Mobile und stationäre Plattformwaagen

Sobald es darum geht eine Gewichtsprüfung von Schwerlasten, Gitterboxen oder Paletten durchzuführen, ist die Plattformwaage die erste Wahl. Es gibt sie sowohl als stationäre als auch als mobile Ausführung, so dass für jeden Bereich die richtige Waagenlösung gefunden werden kann. Hier können Unternehmen wie z.B. www.waagenscout.de helfen. In der Regel bestehen sie aus hochwertigem Edelstahl, da es sich hierbei um ein robustes und widerstandsfähiges Material handelt, welches zudem eine lange Haltbarkeit mitbringt.

Besondere Ausstattungselemente der Plattformwaage

Eine Plattformwaage ist in der Regel mit einem digitalen Display sowie mit einer Tastatur ausgestattet. Während sich über die Tastatur die jeweiligen Werte eingeben lassen, können alle Ergebnisse schnell und unkompliziert über das Display ablesen werden. Einige Plattformwaagen sind zusätzlich mit einer Multifunktionsanzeige ausgestattet, so dass sich nicht mehrere Plattformen gleichzeitig anschließen lassen, sondern auch komplexe Gewichtsermittlungen möglich sind. Um eine Funktionalität der Plattformwaage zu gewährleisten ist die Verbindung mit einer funktionierenden Steckdose notwendig. Alternativ gibt es auch Modelle, die über einen Akku verfügen, so dass eine hohe Mobilität und Flexibilität bei der Anwendung gewährleistet wird.

Die Unterschiede zwischen mobilen und stationären Plattformwaagen

Der wesentliche Unterschied besteht ohne Frage im Nutzungs- und Wägebereich. Wie schon vermuten lässt, bietet eine mobile Plattformwaage einen deutlich höheren Spielraum bei der Einsetzung. Das Abwiegen kann an unterschiedlichen Orten erfolgen, so dass eine erhöhte Flexibilität gegeben ist. Viele Hersteller bieten beim Plattformwaagen kaufen häufig auch passende Transportwagen an, um die Mobilität deutlich zu erleichtern. Bei einer stationären Plattform hingegen ist sicherlich keine Mobilität gegeben, dafür ist die Plattformwaage allerdings in der Lage, deutlich höhere Gewichte zu wiegen.

Stationäre Plattformen sind in bestimmten Bereichen fest integriert, beispielsweise am Flughafen, wo das Gewicht der Gepäckstücke kontrolliert wird. Einige Modelle verfügen zudem über praktische Saugnäpfe im unteren Bereich, so dass sie bei der Verwendung, ganz gleich ob mobil oder stationär, an ihrem Platz bleiben und sich nicht bewegen. Tischmodelle hingegen lassen sich mobil nutzen und können an jedem beliebigen Ort genutzt werden.

Einsatzmöglichkeiten von ungeeichten und eichfähigen Plattformwaagen

Wenn es lediglich darum geht, dass eine Plattformwaage zur Gewichtsermittlung von Bauteilen oder anderen alltäglichen Dingen benötigt wird, ist eine Eichung nicht zwingend notwendig. Dient diese jedoch als Berechnungsgrundlage für eine Preis, ist es wichtig, dass eine Eichung durchgeführt wird. Geschieht das nicht, geschieht das nicht, kann es zu unangenehmen Bußgeldern führen, da es sich um eine Zuwiderhandlung handelt.

Der Messbereich einer Plattformwaage

Der Messbereich einer Plattformwaage ist sehr unterschiedlich und bewegt sich zwischen 0,1 und 3.000 Kilogramm. Somit lässt sich die Plattformwaage hervorragend den jeweiligen Bedürfnissen anpassen, um jede gewünschte Wiegung durchführen zu können. Während kleinere Plattformwaagen bis zu einer Wiegung von etwa 150 Kilogramm oftmals im kleineren Sektoren zum Einsatz kommen, werden Waagen bis zu 3.000 Kilogramm überwiegend im industriellen Segment verwendet.

Kommentar hinterlassen zu "Mobile und stationäre Plattformwaagen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*