B2B Shopping Club für Hardware

das können Sie erwarten!

Was versteht man unter B2B Shopping? Und was hat das mit einem Club, auch noch einen, der sich auf Hardware konzentriert, zu tun? Diese Fragen beantworten wir Ihnen in diesem Ratgebertext. Grundsätzlich sollten Sie wissen, dass B2B als Abkürzung für Business to Business steht. Mit anderen Worten: es werden Produkte und Dienstleistungen angeboten, die ein Unternehmen herstellt bzw. erzeugt und das andere Unternehmen für sich beansprucht. Im Fall eines B2B Shopping Clubs handelt es sich also um eine Plattform, wo sich zwei Wirtschaftssubjekte suchen und finden können, die nachfragende ebenso wie die anbietende Seite. Gerade im Bereich Hardware bzw. IT-Ware erfreuen sich entsprechende Shopping Clubs dieser Art einer zunehmenden Beliebtheit.

Wie genau ist ein B2B Shopping Club für Hardware aufgebaut?

Es gibt wie bei anderen Online-Shops auch in der Regel ein übersichtliches Sortiment an verschiedenen Kategorien, die allerdings meist nur verfügbar sind, wenn sich ein Business zuvor für den Shopping Club registriert hat. So ist das auch bei www.secret-it.com zumindest teilweise der Fall. Anmelden für den Club rund um Hardware auf B2B-Ebene kann sich jeder, der eine Einladung erhalten hat oder sich um eine solche bewirbt. Im genannten Fall kommt allerdings hinzu, dass bestimmte Nachweise rund um das Gewerbe erbracht werden müssen, etwa eine Steuernummer oder eine Kopie der Gewerbeanmeldung. Das ist längst nicht immer der Fall und wird gerade auf internationaler Ebene sehr unterschiedlich gehandhabt. Durch den IT-Großhandel, in dem sich ein B2B Shopping Club meist bewegt, sind allerdings dafür stets die neuesten Produkte aus der Welt der Hardware meist unmittelbar nach ihrer Markteinführung verfügbar.

Welche Vorteile sollte ein B2B Shopping Club für Hardware bieten?

Zu den typischen Vorteilen, die ein B2B Shopping Club für Hardware aufweisen sollte, gehören etwa möglichst günstige Preise, auch auf Neuwaren und eine damit verbundene Herstellergarantie ebenso wie Unternehmerrabatte, die für zuverlässige Einsparungen sorgen. Eine flexible Bezahlung, aber auch ein schneller Versand der häufig mehr als dringend benötigten Hardware und IT-Ware sollte natürlich ebenso gewährleistet werden können. Darüber hinaus ist es wichtig, dass ein solcher B2B Shopping Club auf Transparenz und Seriosität setzt, da er vor allem von treuen und langjährigen Kunden profitieren möchte. Ebenfalls erwähnenswert sind etwa der gehobene Kundensupport, der nicht nur via Hotline, sondern am besten über die gängigsten Kommunikationstools für Unternehmen erreichbar sein sollte. Trifft dies alles auf einen B2B Shopping Club für Hardware zu, können Sie sich sicher sein, auf die richtige Plattform gestoßen zu sein.

Was sollte ich noch rund um den B2B Shopping Club für Hardware wissen?

Shopping Clubs zeichnen sich durch viele verschiedene Aspekte aus, etwa dadurch, dass sie auf besondere Förderungsmaßnahmen setzen, um die eigenen Umsätze zu steigern. Viele dieser Clubs arbeiten mit teils exklusiven, aber stets bekannten Marken – auch aus dem Bereich Hardware – zusammen und erhalten dadurch automatisch Mengenrabatte. Diese werden anschließend dann ganz bequem weitergegeben, um gewonnene Kunden auch behalten zu können. Je öfter Sie auch in einem B2B Shopping Club einkaufen gehen, desto häufiger profitieren Sie in preislicher Hinsicht, jedoch auch, wenn es darum geht, bestimmte Vorbestellungen zu tätigen und den Club zu fragen, ob dieser bei seinen Kooperationspartnern die Verfügbarkeiten zu ermitteln. Das ist vor allem für sensible Branchen, in denen ein Unternehmen tätig ist, von Vorteil – etwa im Finanzbereich bzw. Bankenwesen.

Kommentar hinterlassen zu "B2B Shopping Club für Hardware"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*